TGV POS der SNCF


Dieses Wunsch Modell ist eine komplette Neukonstruktion in maßstäblicher Wiedergabe 1:87. Das Modell verfügt über eine serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung, umfangreiche Geräuschfunktionen und hat eine Beleuchtung mit warmweißen LED.

Der TGV ist der französische Hochgeschwindigkeitszug für alle wichtigen nationalen und europäischen Verbindungen. Er wird von der Firma GEC-Alsthom (heute Alsthom) entwickelt und hergestellt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt, je nach Strecke, 320 km/h. Die TGV-Züge sowie deren Geschwisterzüge Thalys und Eurostar, verkehren außer in Frankreich auch in der Schweiz, in Deutschland, Italien, Belgien, Großbritannien und in Luxemburg.

Technische Daten:

Hochgeschwindigkeitszug, Art.-Nr. 37790


Vorbild: Hochgeschwindigkeitszug TGV POS (train à grande vitesse) der Französischen Staatsbahnen (SNCF), in der Ausführung für den Verkehr zwischen Paris und Süddeutschland. 2 Triebköpfe, 1 Übergangswagen (R1) 1./2. Klasse, 1 Übergangswagen (R8) 2. Klasse. Neueste Farbgebung. Aktueller Betriebszustand 2009/2010.

Modell: 4-teilige Grundgarnitur. Beide Triebköpfe (TK1 und TK2) motorisiert. Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb in beiden Triebköpfen, zentral eingebaut. Jeweils 4 Achsen über Kardan angetrieben. Serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal, 2 rote Schlusslichter und Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Drittes Spitzenlicht für französischen Lichtwechsel digital separat abschaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Separat angesetzte Griffstangen aus Metall. Eingesetzte Scheibenwischer. Führerstände in den Triebköpfen mit Inneneinrichtung.

Sie finden diese Neuheit 2010 seit kurzem bei Ihrem Fachhändler

« Zurück